Busunglück auf der Schnellstrasse „Skandinavia“

Foto: Katastrophendienst MTschS des Leningrader GebietsFoto: Katastrophendienst MTschS des Leningrader Gebiets
image_pdfimage_print

Bei einem Zusammenstoss eines Reisebusses und einem Lastwagen in der Nähe von Wyborg wurden am 30. Januar 21 Personen verletzt. Der Bus mit russischen Touristen war auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Transporter zusammengestossen.

Wie der Katastrophendienst MTschS mitteilt, befanden 34 Personen im Bus, der nach Kotka in Finnland unterwegs war. Um 10.15 kam der Scania-Bus bei Kilometer 158 der Schnellstrasse „Skandinavia“ auf der Höhe von Selenowo auf die entgegengesetzte Fahrbahn, stiess mit einem Lastwagen zusammen und raste über den Strassenrand hinaus.

weiter beim St. Petersburger Herold >>>