Direktor des Arktismuseums nach Ablehnung von Gebäude-Rückgabe an Kirche entlassen

Foto: Wikipedia/Zhuravlik CC BY-SA 3.0Foto: Wikipedia/Zhuravlik CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

Die staatliche russische Meteorologie- und Umweltbehörde „Rosgidromet“, der das Petersburger Arktis- und Antarktismuseum untersteht, hat dessen Direktor Viktor Bojarski entlassen. Er hatte sich vor zwei Jahren vehement gegen die Rückgabe der Kirche im Stadtzentrum an die russisch-orthodoxe Kirche gewehrt.

Nachdem sein bis Ende des Jahres gültiger Arbeitsvertrag ohne Angabe von Gründen unverlängert blieb, kann er sich die Kündigung nur mit seiner Position gegenüber der Kirche erklären. 2014 war er gegen die Restitution des Museumgebäudes in der früheren Nikolai-Kirche der Gemeinde der „Eingläubigen“ („Jedinowerzy“) aufgetreten.

Das Museum an der uliza Marata 24 hätte in ein kleineres Gebäude ohne Renovation an der 23. Linie der Wassili-Insel weit von der Metrostation umziehen sollen. Dagegen sprach auch, dass die Umzugskosten sehr hoch gewesen wären und die Kirche kein Geld für den Ausbau der Kirche gehabt hätte.

weiter beim St. Petersburger Herold >>>