Duma will Privatfirmen am Raumfahrtprogramm beteiligen

Proton_rakete_orgProton_rakete_org
image_pdfimage_print

Zwei Abgeordnete der russischen Staatsduma haben einen Gesetzentwurf erarbeitet, welcher vorsieht, eine Reihe von Lizenzen zu annullieren, die für eine Arbeit im Weltraum erforderlich sind. Dies öffnet dem Privatsektor notwendige Türen.

Die bisherige russische Gesetzgebung sieht für jegliche Art von Tätigkeit im Weltraum eine Lizenz vor. Die Vorteile für ein Engagement privater Investoren sind in den letzten Jahren offensichtlich geworden, nachdem eine Reihe privater Firmen in den USA dies unter Beweis gestellt haben. Die beiden Abgeordneten nennen hierbei insbesondere die Firma „SpaceX“.

Die russischen Abgeordneten wollen mit dem neuen Gesetz nur noch eine Lizenzpflicht für die Bereiche aufrechterhalten, die sich …

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>>>>>>>>>>