Sotschi-Eröffnungsfeier: Proteststurm gegen ZDF-Moderatoren

Duo Poschmann - Gellineck im Kreuzfeuer heftiger Online-Kritik

Die Olympischen Winterspiele wurden mit einer sehr emotionalen und wundervollen Show eröffnet. Foto: © RIA NovostiDie Olympischen Winterspiele wurden mit einer sehr emotionalen und wundervollen Show eröffnet. Foto: © RIA Novosti
image_pdfimage_print

In der Tat wirkten die beiden ZDF-Moderatoren Anne Gellinek und Wolf-Dieter Poschmann stimmungsmäßig eher wie auf einem Strafkommando in einem sibirischen Gulag, als in einer olympischen Eröffnungsfeier. Ihrem Unmut über die eigene Anwesenheit Luft machten sie mit tausend kleinen Gehässigkeiten gegen die Organisatoren des Events und Russland im Allgemeinen und der russischen Regierung und jedem, der noch mit ihr spricht im Speziellen. Das Niveau der Äußerungen war dabei meist mitnichten politisch, sondern bewegte sich etwa auf dem von Klatschmagazinen im Vorabendprogramm oder der Regenbogenpresse.

Dass dieses Verhalten, das man bei der Russlandberichterstattung der Öffentlich-Rechtlichen ja gewohnt ist, dann einen derartigen Proteststurm in den sozialen Netzen und dem übrigen deutschsprachigen Internet auslöst, hat uns wirklich überrascht. Vielleicht, weil an den Apparaten nun wirklich viele saßen, die sonst gar nicht so mitbekommen, was Mainstream-Journalisten in Russland verzapfen. So wollen wir uns gar nicht mehr  selbst aufregen und präsentieren stattdessen repräsentative (!) Kommentare zu Gellinek/Poschmann aus dem Netz:

„Das war der Punkt an dem ich endgültig weggeschaltet habe! Erstens ist das ein Gerücht und zweitens sind das nicht die „Putin-Spiele“ sondern die Olympischen Winterspiele! Wieso wird seitens des ZDF, Putin so viel Aufmerksamkeit geschenkt???“ [Simon S. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„#Gellinek, leider keine gute Berichterstattung gestern Abend. Nicht alle Russen heißen Putin.“ [Ludwig W. bei Twitter]

„Was für eine glückliche Fügung, dass die Olympischen Winterspiele in Sotschi, Russland stattfinden. So „kotzt“ sich die gesamte westliche Medienlandschaft seit Jahren und Monaten nach Herzenlust über Putin und Russland aus. Warum aber all das? Sie haben endlich ein Ventil gefunden, um den in ihnen schlummernden rassistischen Gedankengut freien Lauf lassen zu können.“ [Schweizmagazin.ch]

„Diese Moderation war für einen öffentlichen Fernsehsender mehr als blamabel – vor allem die Dame war der einzige Ausfall. Wenn man so ein weltweites Ereignis moderiert, erwarte ich von den Moderatoren, dass sie sich vorab über das Land, seine Geschichte und seine Kunst umfassend informieren und nicht nur die Moderation mit unzähligen Versprechern „Altbundeskanzler Herbert Schröder“ von unzähligen, scheinbar nicht aufzufindenden Zetteln ablesen. Peinlich, peinlich die privaten Statements der Moderatorin bei offenem Mikrofon!! Vielleicht war ja auch der Wodka schuld, denn auch Herr Poschner stotterte ziemlich herum!“ [Georgina W. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„Bitte hört auf uns die Spiele zu vermiesepetern.Dort ist nun mal Russland und nicht Europa.Hier geht es um Olympia,um Wettkampf und Spitzensport mit Spitzenleistungen.Fand die Eröffnungsfeier genial und anstatt Stimmung für Olympia und den olympischen Gedanken zu machen,hat das Heute Journal nichts besseres zu tun als alles nieder zu machen.“ [Ronny N. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„Bei Armenien regte sich Poschmann auf, dass der Athlet in Österreich trainiert. Toll fand er den Rodler aus Togo, der in USA lebt!“ [Friedrich N. bei Twitter]

„die kommentatoren waren das letzte, vor allem die Frau! sie berichtet sachen die dort nicht hingehören, sucht ihre zettel und merkt nicht das das mikro offen ist. sie kann km und meter nicht unterscheiden, dann ist es fast hetze was sie zum ballet berichtet. so jemand hat bei olympia nichts zu suchen, das ist maximal für ein dorffest würdig. peinlich für das zdf“ [Thilo J. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„Was sollten bitte alle diese Angriffe gegen Russland? Die Kommentatoren waren zum kotzen! Klang so, als ob sie einfach jeden gegen Russland aufhetzen wollten. Was ich noch schlimmer fand: die haben sich offen über das Land und die Leute lustig gemacht. Ist inakzeptabel! Mich als Russin hat das zutiefst empört! Nur weil es deutsches Fernsehen ist, darf man sich trotzdem so was nicht erlauben!“ [Sima A. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„Klasse Eröffnungsfeier! Schade nur, dass ZDF den Geist der Olympischen Spiele nicht begriffen hat. Oder zumindest die Moderatoren. War es nicht so gedacht, dass selbst Kriege für die Zeit der Spiele pausieren sollten? Über die Gastgeber zu lästern ist wirklich die unterste Schublade.“ [Yana Y. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„Warum halten sich deutsche Kommentatoren immer noch für das Wichtigste während einer olympischen Eröffnungsfeier?“ [Stefan W. bei Twitter]

„Musste das wirklich sein , bis zum Schluss diese Hetze . Herr Poschman sollte sich mal lieber an München 1972 erinnern . Gratulation den Russen zu dieser wunderbaren Veranstaltung“ [Udo J. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„Dieser Herr  [Poschmann] ist in meiner Hall of Fame als schlechter Sportreporter aufgenommen.“ [Peter B. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„Die Kommentatoren waren wirklich völlig unfähig! Die Olympische Fahne wurde ins Stadion getreten, es wurde der Zettel gesucht, es wurde nur von den Putin-Spielen gesprochen, es wurde über evtl. Kinder von Putin spekuliert bzw. Spekulationen der Welt kundgetan – und was dahinter zurück blieb waren die Sportler, die Akteure, der Sportgeist – nur zur Erinnerung liebes ZDF, das sind die Olympischen Winterspiele!“ [Elvira M. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„Die Eröffnungsfeier war gut und wurde einzig durch die nervtötenden Kommentare zerstört.“ [Maik S. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„Die BRD Print und elektronischen Medien überbieten und überschlagen sich ja förmlich den Hass gegen Russland zu schüren.  Sind sie von der Politik angehalten Negativschlagzeilen gegen Russland insbesondere jetzt gegen die Olympischen Winterspiele 2014 zu produzieren, oder warum machen die das?“ [Horst N. auf faz.net]

„Da es sich um eine WINTER Olympiade handelt und Poschmann NUR Leichtathletik bebrabbeln kann hoffe ich IHN nicht wiederzusehen/hören,“ [Agoptron bei Twitter]

„Liebes Staatsfernsehen ZDF, bitte bei jedem Wettkampf dieser Olympiade genau, wie bei der ganzen Eröffnungsfeier auch, bitte spätestens alle 3 Minuten unbedingt penetrant daran erinnern, dass man ja nie vergessen sollte, dass das ja hier jetzt bei den Pöööösen Russen stattfindet, statt bei unseren amerikanischen Freunden.“ [Martin G. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„die bilder waren super nur der komentator war unter aller sau, neutralität sieht anders aus, man hat die ganze zeit gemerkt das er was gegen den gastgeber Russland hat“ [Florian K. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„Mit der Eröffnung der Spiele sollte man vielleicht den Sportlern und dem Sport das Feld überlassen. Zwischen Training und Wettkampf politisieren? Nein, das geht beim besten Willen nicht. Es gab genug Häme für Putin und das IOC und das letzte Wort ist sicher noch nicht gefallen, aber aus Gründen der Fairness könnte man nun auch den Sport in den Vordergrund rücken.“ [Anton P. auf zeit.de]

„Wer diese unmoegliche Kommentarorin bei der Eroeffnung der Olympischen Spiele, die nur abfaellige, unflaetige Bemerkungen auf Lager hatte. Man muss sich ja schaemen, Deutsche zu sein.“ [Almuth S. auf der ZDF-Facebook-Seite]

„Wie tief sind wir eigentlich gesunken, dass wir jetzt schon eine wunderschöne, farbenfrohe und einfach brillante Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele mit ideologischem Quark und Kleingeistigkeit niedermachen müssen?“ [Dieter Z. auf faz.net]

„Ihr Leute in Russland,  ich bin versucht mich bei Euch fuer die skandaloese, schwachsinnige Berichterstattung des ZDF zu entschuldigen. Nehmt zur Kenntnis, dass nur ein verschwindender Bruchteil der Menschen in Deutschland die niedertraechtigen Absonderungen dieses zwangsfinanzierten Vereins goutieren.“ [Hans-Jochen B. auf faz.net]

„Da es sich um eine WINTER Olympiade handelt und Poschmann NUR Leichtathletik bebrabbeln kann hoffe ich IHN nicht wiederzusehen/hören.“ [Martin P. bei Twitter]

„3 Minuten und ich hab schon genug von Herrn Poschmann“ [Olaf R. bei Twitter]

#Poschmann kommentiert Eröffnungsfeier fürs #ZDF. Ich weine leise.“ [Marion T. bei Twitter]

… und viele, viele andere mehr. Danke dafür. Angesichts der massiven Medienmacht solcher Anstalten hat man, wenn man anderer Meinung ist, manchmal das Gefühl, man kämpft alleine gegen Riesen. Unser Dank geht am Ende an die deutsche Fahnenträger Maria Höfl-Riesch, die die Suggestivfrage des ZDF-Reporters im Stil von „war schrecklich pompös, gell?“ beantwortete mit „eigentlich genauso wie in Vancouver und toll!“. Von uns viel Glück auch an die deutschen Athleten bei den Spielen!