EU hofft auf Gespräche mit Gazprom wegen Gastransit durch Ukraine

Gasprom_russ_ru_540
image_pdfimage_print

Der EU-Botschafter in Russland Vygaudas Ušackas sagte in einem Interview mit Rossiya-24 TV am Donnerstag, die EU hoffe auf Zusammenarbeit mit Gazprom wegen des Gastransits durch die Ukraine.

„Die Lieferung von Gas durch die Ukraine ist für die EU nach wie vor sehr wichtig. Wir hoffen, dass Gazprom, das auf seinen guten Ruf achten sollte, sich entsprechend verhält. Wir sind an verschiedenen Optionen für unsere Kunden interessiert. Wir sind dabei eine Energieunion zu bilden und wollen mir verschiedenen Quellen zusammenarbeiten und wir sind auch daran interessiert neue Technologien zu fördern.

Schon früher hatte der russische Energieminister Alexander Nowak gesagt, dass Russland nicht plane, den Gastransit durch die Ukraine vollständig aufzugeben, obwohl es nur widerwillig zu unvorteilhaften Bedingungen geschehe.
(hmw/russland.ru)