Gymnastin Soldatowa stark beim World-Cup [mit Fotos]

322-espoo-2016-002-5759
image_pdfimage_print

Wie gewohnt erfolgreich waren die russischen Damen beim aktuellen Wold Cup in Espoo in Finnland – obwohl die beiden dominanten Sportlerinnen des Landes gar nicht am Start waren. So schlug die große Stunde der Nummer drei: Alexandra Soldatowa gewann die Königsdisziplin, den Mehrkampf im Einzel.

Zweimal Gold für Soldatowa

Hinter ihr errangen die Südkoreanerin Son und die Ukrainierin Rizaditova und  ebenfalls Treppchenplätze in dieser Disziplin. Vor allem mit dem Ball zeigte Alexandra im Mehrkampf eine überragende Leistung. Nicht zufrieden dürfte die zweite russische Gymnastin am Start gewesen sein – Dina Averina. Nach einem Patzer und Punktabzug mit dem Reifen landete sie im Endklassement des Mehrkampfs nur auf Rang sechs – auch mit den Keulen lief es bei ihr nicht ideal.  Silber gab es für Soldatowa beim Einzelfinale mit dem Reifen hinter der Ukrainerin Rizaditova, die hier besser war, Gold dann noch einmal mit den Keulen im Einzel. Auch Dina Averina ging nicht ganz leer aus und gewann Silber mit dem Ball. Nicht so erfolgreich war dieses Mal die russische Gruppe, die nach einer guten Leistung in der Qualifikation im Finale nicht überzeugte. So verhalf die Abwesenheit der beiden russischen Top-Russinnen Kudrjawzewa und Mamun dem Wettkampf zu einem Gewinn an Spannung, da zwar noch zahlreiche andere Russinnen zur Weltspitze gehören, hier aber die stärkste ausländische Konkurrenz besser mithalten kann.

Schöne WorldCup-Fotos von Barny Thierolf

Unser Fotograf Barny Thierolf hat in Finnland herrliche Fotos von den russischen Teilnehmerinnen gemacht, von denen wir einige schon gestern in die Sozialen Netzwerke gepostet haben. Hier noch einige mehr davon, wie immer bei uns auch interessante Aufnahmen hinter den Kulissen vom Training. ( (c) 2016 Barny Thierolf, russland.RU)