IWF senkt Prognose für Russland

Foto: Wikipedia CC BY 3.0Foto: Wikipedia CC BY 3.0
image_pdfimage_print

[Ostexperte.de] – IWF-Prognose für Russland: Rückgang der Wirtschaftsleistung 2016 um ein Prozent, 2017 Wachstum um ein Prozent.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat heute, am 19. Januar 2016, seine neuen Prognosen für die Weltwirtschaft veröffentlicht. Seine Erwartungen für die Weltwirtschaft als auch für Russlands Wirtschaft korrigierte er nach unten.

Die Vorhersagen für das globale Wirtschaftswachstum für 2016 und 2017 hat der IWF (auch IMF – International Monetary Fund) jeweils um 0,2 Prozentpunkte niedriger angesetzt und liegen nun bei 3,4 Prozent beziehungsweise 3,6 Prozent.

Für 2016 rechnet die Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN) mit Sitz in Washington nun mit einem Rückgang der russischen Wirtschaft um ein Prozent, 2017 soll sie dann wieder um ein Prozent wachsen. Damit wurde die aktuelle Prognose für Russland 2016 im Vergleich mit der Vorhersage von Oktober 2015 deutlich nach unten korrigiert. 0,4 Prozentpunkte niedriger liegt sie nun für 2016. Die Prognose für Russlands Wirtschaft 2017 blieb aber unverändert.

weiter bei Ostexperte.de >>>