Migranten: Russland und Finnland einigen sich zum Grenzproblem

Foto: Wikipedia/BishkekRocks CC BY-SA 3.0Foto: Wikipedia/BishkekRocks CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

Russland und Finnland haben sich geeinigt, zeitweilige Einschränkungen an der Grenze zwischen beiden Ländern im Verhältnis zu Bürgern von Drittstaaten einzuführen.

Über diese Einigung informierte der russische Präsident Wladimir Putin Journalisten im Anschluss an ein Treffen mit dem finnischen Präsidenten Sauli Niinistjo. Das Treffen fand in der Residenz des russischen Präsidenten in Nowo-Ogarewo statt.

„Im Verlaufe unserer heutigen Gespräche haben wir konkret die Thematik der grenzüberschreitenden und regionalen Zusammenarbeit besprochen. Der Herr Präsident hat besondere Aufmerksamkeit auf die grenzüberschreitende Migration, die sich in der letzten Zeit erheblich verschärft hat, hervorgehoben.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>