Moskaus Metro feiert die Eröffnung der 200. Station

Foto: Wikimedia Commons/Mos.ru CC BY 3.0Foto: Wikimedia Commons/Mos.ru CC BY 3.0
image_pdfimage_print

[Von Simon Schütt/Ostexperte.de] – Es ist immer wieder beeindruckend zu hören, wie viele Metro-Stationen Moskau hat. Nun ist es zumindest kurzzeitig einfacher geworden, sich das zu merken. Es sind 200.

Nummer 200 ist am 15. Februar 2016 eröffnet worden. Salarjewo heißt sie und ist die neue letzte Station der roten Linie (Sokolnitscheskaja Linija) im Südwesten der Stadt. In einer großen Zeremonie wurde sie von Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin eingeweiht. Auf der Website der Metro steht nun stolz, dass die 200. Station eröffnet hat.

Erst rund einen Monat vorher war Rumjanzewo, die Station davor auf der roten Linie, ans Netz angeschlossen worden. Geplant war, dass beide Stationen bereits 2015 den Betrieb aufnehmen sollten.

Sie sind auch sonst sehr nachbarschaftlich. Bei beiden zieren jeweils bunte Rechtecke die Wände. Zwar ist das nicht der berühmte Stalin-Prunk der Stationen im Zentrum, aber man hat sich architektonisch Mühe gegeben, ihnen eine moderne Erscheinung zu verleihen.

weiter bei Ostexperte.de >>>