russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



02-08-2005 Sankt Petersburg
Zehn Erstaufführungen beim Filmfestival „Fenster zu Europa“
Auf dem Programm des 13. russischen Filmfestivals „Fenster zu Europa“, das vom 12. bis 20. August in Wyborg bei Sankt Petersburg stattfinden wird, stehen 14 Filme, von denen zehn absolute Premieren sind. Das teilte Armen Medwedew, Präsident des Festivals, in einem RIA-Nowosti-Exklusivgespräch mit.

Außerhalb des Wettbewerbs wird das Programm „Das Konto von Wyborg“ laufen, bei dem allerdings auch ein Preis vergeben wird. „Dies wird eine durchaus ehrenvolle Auszeichnung sein, weil der Sieger von den Zuschauern ermittelt wird, die im Anschluss an die Filmvorführung einen Fragebogen mit ihrer Note für den jeweiligen Film abliefern werden.“

Nach Ansicht Medwedews sucht die russische Filmkunst noch nach einer Entwicklungsrichtung, die allerdings „nicht auf dem Blockbuster-Territorium liegt“.

„Ich würde unsere Streifen von heute als ‚Filme der moralischen Beunruhigung’ bezeichnen, die heute vom fortgeschrittenen intelligenten Zuschauer sehr gefragt ist“, meinte er.

Insgesamt sei der Aufschwung des russischen Films heute offensichtlich, fügte Medwedew hinzu. „Es werden viele Filme gedreht, und das Zusammenstellen des Festivalprogramms ist nicht mehr so qualvoll wie früher“, sagte er. (RIA)