russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



21-12-2005 Sankt Petersburg
Eisstau führt zu hohem Wasserstand in Sankt Petersburg
Wegen Eisstaus im Lauf der Newa ist der Wasserstand in Sankt Petersburg etwa drei Meter über normal. Durch Sammelrohre dringt das Wasser bereits auf das Gelände einiger Industriebetriebe vor, die entlang der Newa liegen.

Wie RIA Nowosti aus dem regionalen Zivilschutz erfuhr, wird das Wasser abgepumpt und stellt noch keine Gefahr dar.



Am Mittwoch haben sich an der Newa im Raum der Wolodarski-Brücke Eisbarrieren herausgebildet und den Fluss auf 299 Zentimeter aufgestaut, erfuhr RIA Nowosti aus dem Ministerium für Naturressourcen. Ab 300 Zentimeter gilt der Wasserstand in Sankt Petersburg als gefährlich. (RIA)