russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



18-04-2006 Sankt Petersburg
Bauarbeiten für Technopark in Sankt Petersburg begonnen
In Sankt Petersburg ist mit dem Bau eines Technoparks, des ersten in Russland, begonnen worden. Wie der russische Minister für Informationswesen und Kommunikation, Leonid Rejman, bei der feierlichen Grundsteinlegung sagte, ist das Programm der Technoparks auf die Nutzung des Potentials der russischen Wissenschaftler orientiert. Der Minister äußerte seine Zuversicht, dass "dieser technologische Park einen Beitrag zur Innovations-Entwicklung von Russland bedeuten wird".

Ilja Klebanow, Bevollmächtigter des Präsidenten im Föderalbezirk Nordwest, sagte bei der Zeremonie: "Das ist eine Baustelle des 21. Jahrhunderts, auf der ein neues Russland, ein Russland der Innovationstechnologien, geschaffen wird."

Die Petersburger Gouverneurin Valentina Matwijenko teilte mit, dass der Staatshaushalt und das städtische Budget die Kosten für die Schaffung der Infrastruktur des Technoparks zu gleichen Teilen tragen. "Was die Büros für die Arbeit der Unternehmen betrifft, so geht es um Privatinvestitionen. Wie ich glaube, handelt es sich um ein völlig rentables Projekt."

Die Gouverneurin bemerkte zugleich, dass die Baukosten noch nicht endgültig veranschlagt sind. Eine Arbeitsgruppe unter Beteiligung von Vertretern der Stadtverwaltung und des Ministeriums für Informationswesen und Kommunikation soll den erforderlichen Umfang der Finanzmittel bestimmen.

Das Programm zur Entwicklung von Technoparks in Russland hatte die russische Regierung am 10. März bestätigt. Das Programm sieht die Schaffung von High-Tech-Parks in sieben Regionen Russlands vor: in den Gebieten Moskau, Tjumen, Nischni Nowgorod, Kaluga und Nowosibirsk sowie in der Teilrepublik Tatarstan und in Sankt Petersburg.

Der Petersburger Technopark entsteht im Rahmen der staatlichen Universität für Telekommunikation Bontsch-Brujewitsch auf einer Fläche von rund 45 Hektar. [ RIA Novosti ]