russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



11-05-2006 Sankt Petersburg
Deutschland ist in Sankt Petersburg zu Gast
Mit einer Eröffnungsfeier in der Peter- und Pauls-Kathedrale beginnen am Donnerstag in Sankt Petersburg die Deutschland-Tage. Aus diesem Anlass wird in der Kathedrale die Ausstellung "Deutsche von Sankt Petersburg" gezeigt.

Das Programm der Deutschland-Tage sieht eine Reihe von Ausstellungen, Konzerten, Konferenzen und anderen Veranstaltungen vor. So wird die Konrad-Adenauer-Stiftung die wissenschaftliche Konferenz "Konvergenz und Divergenz in den Bewertungssystemen der Gesellschaft" ausrichten. Vom deutschen akademischen Austauschdienst wird das Seminar "Partnerschaftsbeziehungen zwischen Hochschulen auf dem Gebiet der Germanistik" organisiert. Spezialisten der Gesellschaft für die deutsche Sprache werden eine Vorlesung zu "Sprache und Politik" halten.

Im Museum für städtische Skulptur findet eine Ausstellung des Gerhard-Richter-Instituts für Beziehungen mit dem Ausland statt, im Zentralmuseum für Eisenbahnverkehr die Ausstellung des Petersburger Fotografen Alexander Kitajew "Berlin für eine halbe Stunde".

Außerdem wird das "Kuss-Quartett" im Konservatorium ein Konzert geben. Im Red Club lässt sich die Gruppe "Wir sind Helden" im Konzert hören, und im Klub "Platforma" tritt die Gruppe Melotron auf. Einwohner von Petersburg werden auch einige Aufführungen sehen können.

Zu den anderen Veranstaltungen der Deutschland-Tage gehören das Filmprogramm "Magie des Fußballs", ein Heinrich-Heine-Wettbewerb und die Eröffnung einer Skulpturenkomposition auf dem Gelände des deutschen Generalkonsulats in Petersburg.

Außerdem werden Petersburger die deutschen Minenabwehrschiffe "Bad Rappenau" und "Herten" besuchen können, die in Sankt Petersburg eingetroffen sind.

Die Deutschland-Tage in Sankt Petersburg dauern bis Ende Mai. [ RIA Novosti ]