russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



07-07-2006 Sankt Petersburg
Geschäftsrat Russland-EU tagt in Sankt Petersburg
Um den Ausbau der gegenseitigen Investitionen und des Handels ging es bei der ersten Sitzung des Geschäftsrates für Zusammenarbeit Russlands und der EU am Freitag in Sankt Petersburg. Dies berichtete das Presseamt des russischen Stromkonzerns RAO UES.

Die Tagungsteilnehmer nahmen eine Programmerklärung an, die den Zweck und die wichtigsten Aufgaben des Rates beinhaltet. Dabei wurde die Notwendigkeit des konsequenten Abbaus der überflüssigen Handels- und Investitionsschranken betont. In der Erklärung wird das Ziel gesetzt, schrittweise zu einer Freihandelszone zu übergehen und danach einen gemeinsamen Wirtschaftsraum zwischen Russland und der Europäischen Union aufzubauen. Der gemeinsame Wirtschaftsraum setzt einen freien Verkehr von Kapital, Waren und Dienstleistungen, Arbeitskraft, Wissen und Technologien voraus, so die Erklärung.

Der Geschäftsrat für Zusammenarbeit Russlands und der Europäischen Union war am 3. Oktober 2005 in einer Sitzung des Runden Tisches der russischen und europäischen Industriellen in London ins Leben gerufen worden. Co-Vorsitzende des Rates sind RAO UES-Chef Anatoli Tschubais und Stora-Enso-Chef Jukka Harmala.

Der seit 1997 bestehende Runde Tisch der russischen und europäischen Industriellen wurde vom Russland-EU-Gipfel als ein Diskussionsplatz russischer und europäischer Geschäftskreise gegründet. [ RIA Novosti ]