russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



14-11-2006 Sankt Petersburg
Ein weiteres Kunstwerk nach Diebstahl aus der Ermitage wiedergefunden
Nach der spektakulären Diebstahlserie im weltberühmten Kunstmuseum Ermitage (Sankt Petersburg) ist ein weiteres, bereits das 31. der insgesamt 221 entwendeten Kunstwerke wiedergefunden worden.
Wie Wladislaw Kirillow von der Petersburger Kriminalpolizei mitteilte, geht es um eine goldene Taschenuhr aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die laut Ermitage-Experten etwa 10 000 US-Dollar wert ist.




Werbung


Vor vier Tagen war ein orientalisches Gefäß gefunden worden, das ebenfalls zu den entwendeten Exponaten gehörte. Sein Wert wird auf 20 000 US-Dollar geschätzt.

Ende Juli hatte die Leitung von Russlands größtem Kunstmuseum nach einer Inventur den Diebstahl von 221 Kunstgegenständen gemeldet. Den Wert der Kunstwerke gaben die Behörden mit knapp 130 Millionen Rubel (3,8 Millionen Euro) an.

Als Hauptverdächtiger wurde Nikolai Sawadski festgenommen, Ehemann einer Museumsaufseherin, die während der Inventur an Herzversagen verstorben war. Gegen ihn wurde bereits Klage erhoben.

Die Ermittler stellten fest, dass Sawadski die kürzlich gefundene Taschenuhr persönlich in einem Pfandleihhaus hinterlegt hatte. [ RIA Novosti ]