russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



08-10-2004 Sankt Petersburg
Roger Ballen - Fotografien
Am 15. Oktober 2004 eröffnet das Russische Museum im Stroganov-Palast eine Ausstellung mit 75 Werken des südafrikanischen Fotografen Roger Ballen. Der in den USA geborene Künstler stellt seinem Publikum eine schwarzweisse Grenzwelt vor, in der Menschen und Tiere ein surreales Lebenstheater aufführen.

Das Schaffen des 1950 in New York geborenen und seit 30 Jahren in Johannesburg (Südafrika) lebenden Roger Ballen ist vom Übergang von der Dokumentation zur künstlerischen Fiktion geprägt.
Als junger Fotograf begann Ballen das Leben in den Dörfern des ländlichen Südafrika zu festzuhalten, und ab den späten achtziger Jahren rückten deren Einwohner mehr und mehr in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Mit der Zeit wechselten die porträtierten Menschen von der Rolle des passiven Motivs in diejenige von aktiven, das Bild mitbestimmenden Figuren, wodurch die Porträts zunehmend zu raffiniert arrangierten Szenen wurden.

In hartem Schwarzweiss-Kontrast gehalten, führen die Frauen, Maenner und Kinder vor dem ärmlichen Hintergrund ihrer Häuser ihr persönliches Lebenstheater auf. Sie nehmen mit aufs Bild, was Ihnen lieb und teuer ist: Tiere, Masken und Puppen. Unter der Regie des Fotografen entsteht auf den quadratischen Formaten eine surreale Grenzwelt. In ihr stossen die Gegensätze - Geborgenheit und Elend, Komödie und Drama, Ordnung und Chaos - direkt aneinander. Ballen wirft dabei gestalterische Regeln ebenso klar über Bord wie gesellschaftliche Klischees und stellt die Fotografie als Synonym für objektive Darstellung einmal mehr in Frage.

Die Ausstellung ist bis zum 16. November 2004 geöffnet.

Staatliches Russisches Museum St. Petersburg
Inshenernaya ulica 2/4
191011 St. Petersburg
Tel/Fax: +7 812 117 81 55