russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



22-04-2009 Sankt Petersburg
Putin-Nichte wird in Russland politisch aktiver
Eine Nichte von Russlands Regierungschef Wladimir Putin folgt ihrem Onkel in die Politik, um ein Jugendparlament aufzubauen. Sie sei damit beauftragt worden, in Putins Heimatstadt St. Petersburg ein Jugendparlament und eine Jugendregierung einzurichten, sagte die 24-jährige Vera Putina am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP.



Werbung


Vorgeschlagen habe sie der für das Projekt zuständige Jugendrat der Stadt. Den Jugendrat gegründet hatte Dmitri Grislow, der Sohn des Dumapräsidenten Boris Grislow.

"Ich habe den Vorschlag angenommen, weil ich überzeugt bin, dass junge Leute politisch aktiver sein sollten", sagte Putina, die als Chefredakteurin die Zeitung der Regierungspartei Einiges Russland betreut.

Es gebe viele Probleme wie etwa Drogen, bei denen sich junge Leute besser auskennen würden als ihre Eltern, führte Putina aus. Jugendparlament und -regierung bekommen voraussichtlich aber keinerlei Vollmachten. Die Regierenden in Russland bemühen sich unter anderem wegen Unruhen regierungkritischer Jugendlicher zunehmend, junge Leute auf ihre Seite zu bringen.

"Diese Initiative lässt mich lachen", sagte der St. Petersburger Chef der Oppositionspartei Jabloko, Maxim Resnik. "Das ähnelt der Machtübergabe durch Erbfolge."

Das Kinder oder Verwandte von Politikern in die Politik einsteigen ist hingegen nichts sonderlich neues. In Deutschland hat der Clan der Nachkommen des ersten Bundeskanzlers Adenauer etliche politische Ämter innegehabt und erst kürzlich war in den USA der Sohn eines Präsidenten Präsident. Übrigens nicht das erste mal in den USA, dass Verwandte von Präsidenten auch hohe politische Ämter und auch Präsidentenposten innehatten. [ russland.RU ]