russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



06-04-2005 Sankt Petersburg
Überreste von 33.000 Rotarmisten in Russland gefunden und begraben
In der Region der russischen Stadt St. Petersburg (früher Leningrad) sind seit 1994 die sterblichen Überreste von 33.000 im Zweiten Weltkrieg getöteten Soldaten der Roten Armee wiedergefunden und beigesetzt worden.

Insgesamt seien 3000 Menschen an der Suche nach den von der deutschen Wehrmacht getöteten Sowjetsoldaten beteiligt gewesen, teilte die Stadtverwaltung von St. Petersburg am Dienstag mit. Bei den Leichen von 3569 Soldaten und Offizieren habe die Identität festgestellt werden können.

Leningrad war zwischen August 1941 und Januar 1944 von der Wehrmacht belagert. In der Region lieferten sich die deutschen und sowjetischen Soldaten heftige Kämpfe, bei denen rund eine Million Rotarmisten und mehr als 400.000 Wehrmachtsoldaten ums Leben kamen.