russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



16-04-2005 Sankt Petersburg
Gemäldeausstellung von Nikolai Roerich in Petersburg
Im Ausstellungssaal des Petersburger Gesamtrussischen Puschkin-Museums an der Moika wurde am Freitag eine Ausstellung von Gemälden Nikolai Roerichs, "Botschaft der Schönheit" aus dem Zyklus "Himalaya", eröffnet.

Die Gemälde wurden dem Museum vom Internationalen Museumszentrum Nikolai Roerichs in Moskau zur Verfügung gestellt.

Ausgestellt sind 54 Gemälde, die aus der Himalaya-Serie des weltbekannten Malers, Schriftstellers, Philosophen und Vertreters der Öffentlichkeit stammen. Für diese großartige Serie wird Roerich Meister der Berge genannt.

Der Anlass der Ausstellung ist der 70. Jahrestag der Unterzeichnung des Roerich-Paktes. Am 15. April 1935 wurde im Weißen Haus in Washington im Beisein des USA-Präsidenten Franklin Delano Roosevelt und von Vertretern aus zwanzig Ländern Lateinamerikas ein internationaler Vertrag über den Schutz von künstlerischen und wissenschaftlichen Institutionen und historischen Denkmälern unterzeichnet. Zu Ehren des Malers, der mit dieser Idee hervorgetreten war, erhielt das Dokument den Namen Roerich-Pakt.

Im April 2005 finden in Petersburg mehrere Ausstellungen statt, die dem 70. Jahrestag des Vertrages gewidmet sind. So wurde eine Fotoausstellung mit Materialien des Petersburger Roerich-Ateliers "Symbol der Friedensfahne" eröffnet und eine weitere Fotoausstellung zeigt Fotomaterialien aus dem Moskauer Roerich-Museum. (RIA)