Russische Lkw fahren wieder in die Ukraine

truck-1030846_960_720
image_pdfimage_print

Beginnend morgen um null Uhr Ortszeit dürfen russische Lastkraftwagen wieder in die Ukraine und auf dem Transitweg nach Westeuropa fahren. Das gab der ukrainische Premierminister Arsenij Jazenjuk heute in Kiew bekannt.

Zur gleichen Zeit hebt die russische Seite das zehn Tage zuvor verhängte Fahrverbot für ukrainische Lkw auf russischem Territorium auf. Auslöser des gegenseitigen Boykotts waren nationalistische ukrainische Aktivisten des  „Rechten Sektors“ und anderer Gruppierungen. Diese hatten um den 12. Februar herum in der Westukraine begonnen, eigenmächtig Straßensperren zu errichten und russischen Lkw die Durchfahrt zu verbieten. Da die ukrainischen Ordnungskräfte dagegen nicht einschritten, verhängte Moskau am 14. Februar ein Einfahrverbot für ukrainische Lkw. Am Folgetag reagierte Kiew mit einem Gegenboykott.

weiter bei den Deutsch-Russischen Wirtschaftsnachrichten >>>