Russland vor OPEC-Gesprächen

Foto: Vladimir Lysenko, CC BY-NC-ND 2.0 flickr.comFoto: Vladimir Lysenko, CC BY-NC-ND 2.0 flickr.com
image_pdfimage_print

Um den Ölpreis-Verfall zu stoppen, steht die russische Regierung offenbar kurz vor Gesprächen mit Saudi-Arabien und anderen OPEC-Staaten. Gegenstand soll die koordinierte Begrenzung der Fördermengen von Rohöl sein. Das bestätigte am Mittwoch der Chef des russischen Pipeline-Monopolisten Transneft, Nikolai Tokarew, nach einem Treffen von Branchenvertretern im Energieministerium.

In Kombination mit den Nachrichten über Unwetter in den USA sorgte die Meldung am Mittwoch für einen Preisanstieg um über zwei US-Dollar auf fast 33 Dollar je Fass (Sorte Brent).

weiter bei den Deutsch-Russischen Wirtschaftsnachrichten >>>