Russland wirft USA Angriffe auf Aleppo vor

freedom-united-states-of-america-flag-america-large
image_pdfimage_print

[Von Florian Rötzer] – Der Twitteraustausch zwischen dem russischen und amerikanischen Verteidigungsministerium lässt die explosive Situation und den „fog of war“ deutlich werden.

In einer neuen Eskalation warf gestern das russische Verteidigungsministerium dem Pentagon vor, dass zwei US-Kampfflugzeuge des Typs A-10, die von der Türkei gekommen seien, am Mittwoch um 10:55 Uhr GMT Ziele in Aleppo bombardiert hätten. Zuvor war den russischen Luftangriffen wiederholt vorgeworfen worden, alle Oppositionsgruppen, abgesehen von den Kurden, anzugreifen, keine Rücksicht auf die Zivilbevölkerung zu nehmen und für den neuen Flüchtlingsstrom verantwortlich zu sein. Moskau erklärte dazu u.a., dass für angeblich aktuelle Angriffe alte Bilder von den Zerstörungen in Aleppo verwendet worden seien.

Am 10. Februar beschuldigte der Pentagon-Sprecher Steve Warren schließlich Russland und die syrische Armee, zwei Krankenhäuser angegriffen zu haben, wodurch die medizinische Versorgung von 50.000 Menschen gefährdet sei. Aus den Formulierungen geht aber nicht hervor, ob es russische oder syrische Flugzeuge gewesen sein sollen.

weiter bei Telepolis >>>