russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


15-04-2011 Wirtschaft
Russischer Zoll beschlagnahmt radioaktiv verstrahlte Autos aus Japan


[ Video ]

Der russische Zoll hat im Hafen von Wladiwostok 49 Gebrauchtwagen aus Japan wegen überhöhter radioaktiver Strahlung beschlagnahmt. Die Strahlung der Fahrzeuge sei sechs Mal so hoch wie normal, sagte der Leiter der zuständigen Abteilung der regionalen Zollbehörde, Roman Famin, am Donnerstag.




Werbung


Einige Fahrzeuge hätten Spuren von Caesium-127 und Uran-238 aufgewiesen. Die Autos trafen demnach vor zehn Tagen in dem Hafen im Fernen Osten Russlands ein.

Die Hafenbehörde fürchtet nun, das ihr bald die Abstellplätze für weiter eintreffende radioaktiv verstrahlte Autos ausgehen könnte. Die zentrale Regierungsbehörde für Verbraucherschutz habe noch keine Entscheidung darüber getroffen, was mit den Fahrzeugen passieren solle, sagte Famin. "Wenn die Entscheidung nicht fällt, wird der Hafen voller radioaktiver Autos sein."

Im Hafen von Wladiwostok treffen täglich etwa 300 Fahrzeuge aus dem Ausland ein. Der Handel mit Gebrauchtwagen, insbesondere aus Japan, ist für die Region um Wladiwostok ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Allerdings waren die Zölle vor einiger Zeit per Gesetz erhöht worden, um die russischen Autobauer in der Wirtschaftskrise vorübergehend zu unterstützen. Durch die Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan waren das Atomkraftwerk Fukushima 1 im Nordosten des Landes schwer beschädigt worden. Aus mehreren Reaktoren trat Strahlung aus.
[ russland.RU ]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this


Autoindustrie in Russland



Autoverkauf in Russland rollt


Die Russen stehen wieder Schlange, um neue Autos zu kaufen. Die Wartezeit für einen neuen Mercedes dauert bis zu drei Monaten, und wenn Sie einen neugebauten russischen Lada wollen, dann können sie in manchen Regionen auch ein halbes Jahr warten.



500 VW-Züge nach Russland


russland.TV hat die Feierlichkeiten zum 500. Containerzug zum Volkswagenwerk in Kaluga zum Anlass genommen, die Stellung des Wolfsburger Konzerns auf dem russischen Markt zu beleuchten.



Angst an der Wolga


Beim Autohersteller Lada wächst die Angst in Anbetracht der wachsenden Wirtschaftskrise. In der Vergangenheit konnte man den sinkenden Marktanteil durch mehr Neuzulassungen in Russland ausgleichen. Nun geht alles zurück.



Golf und BMW aus Russland


Die Aktivitäten der deutschen Autobauer in der Russischen Föderation - Bericht von russland.TV




Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013