russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



10-09-2004 Sachalin
Einheitliches System für Beseitigung von Ölteppichen auf Sachalin geplant
Mit Blick auf das Ausfließen von rund 200 Tonnen Öl vom belgischen Schiff „Christopher Columbus" im Hafen Cholmsk an der russischen Insel Sachalin hat der Gouverneur von Sachalin, Iwan Malachow, ein einheitliches System für die Beseitigung von Ölteppichen ins Gespräch gefordert.

„Die Gebietsverwaltung Sachalin hat absolut Recht gehabt, als sie den Betreibern der internationalen Projekte Sachalin-1 und Sachalin-2 die Bedingung stellte, ein einheitliches Notsystem für die Beseitigung von Ölteppichen bei einer Havarie zu schaffen, wobei dieses System über genug Kräfte und Mittel verfügen soll", sagte der Gouverneur einer Pressemitteilung zufolge.

Die Firma, die die Reinigung ölverschmutzter Strände von Cholmsk übernimmt, teilte unterdessen mit, sie werde ihre Arbeit voraussichtlich in der Mitte der kommenden Woche beenden.

Der Reeder des havarierten Schiffes behauptet, der Schiffskapitän sei ein erfahrener Seemann und habe in Belgien und an Karibikinseln gearbeitet. Nach der Sturmwarnung habe er mit dem Auslaufen aus dem Hafen begonnen, es sei aber zu spät gewesen.

Wegen des Taifuns Songda hatte die Besatzung am 8. September die Kontrolle über das belgische Schiff „Christopher Columbus" verloren. Das Schiff war auf Grund aufgelaufen. Mit der Räumung der dabei ausgeflossenen Ölprodukte konnte erst am Freitag begonnen werden. (RIA)