russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



29-10-2004 Sachalin
Russlands größter Gaskonzern Gasprom kehrt auf Sachalin zurück
Der Vorstandsvorsitzende des größten russischen Gaskonzerns Gasprom, Alexej Miller, und der Gouverneur des fernöstlichen Gebiets Sachalin, Iwan Malachow, haben am Donnerstag die Vorbereitung des ersten langfristigen Abkommens über die Zusammenarbeit zwischen Gasprom und Sachalin erörtert.

Das geht aus einer in Moskau verbreiteten Pressemitteilung des Konzerns hervor.

„Die Rückkehr von Gasprom auf Sachalin wird für die Region von großer Bedeutung sein. Dem Unternehmen wird die erforderliche Unterstützung erwiesen", teilte der Pressedienst des Gebietsgouverneurs mit.

Die Seiten erörterten Perspektiven der Entwicklung der Gasindustrie in Ostsibirien und im Fernen Osten wie auch die Teilnahme von Gasprom an der Erschließung von Öl- und Gasfeldern auf dem Festlandsockel der Insel Sachalin.

Das auf der Insel gewonnene Erdgas soll durch eine Pipeline zwischen Sachalin, Komsomolsk in der Amur-Mündung, Chabarowsk, Wladiwostok und Nachodka (100 km östlich von Wladiwostok) gepumpt werden, hieß es beim Treffen.

„Der Bau dieser Pipeline soll zur ersten Etappe der Schaffung eines einheitlichen Systems zu Förderung und Transport von Erdgas in Ostsibirien und im Fernen Osten werden wie auch den ökonomischen Aufschwung im gesamten östlichen Teil Russlands anspornen.

In Übereinstimmung mit der Energiestrategie Russlands bis 2020 soll in Ostsibirien und im Fernen Osten ein großes Zentrum der Gasförderung ins Leben gerufen werden. Gemäß Regierungsbeschluss vom 16. Juli 2002 wird Gasprom ein Programm zur Erschließung der Gasressourcen Ostsibiriens und des Fernen Ostens koordinieren, ein System zur Gasversorgung östlicher Regionen des Landes schaffen und einen einheitlichen Exportkanal für Länder der asiatisch-pazifischen Region gewährleisten. (RIA)