russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



13-12-2004 Sachalin
Die japanische Finanzgruppe SOF begutachtet die Kapazitäten der Häfen von Sachalin
Auf Sachalin begutachtet eine Delegation der japanischen Finanzgruppe SOF die Kapazitäten der Handelshäfen der Insel. Die Studienreise steht in einem unmittelbaren Zusammenhang mit der Realisierung großer internationaler Erdöl- und Gasvorhaben.

Das erfuhr RIA Nowosti am Freitag in der Pressestelle des Gebietskomitees für internationale, außenwirtschaftliche und überregionale Beziehungen.

Die Spezialisten aus Japan erwägen die Nutzung der Häfen der Insel als Transitpunkte auf dem nördlichen Seeweg als kürzeste Meeresverbindung zwischen Europa und Nordostasien, berichtete der Gesprächspartner.

Die Finanzgruppe SOF, deren Umsatz sich im vergangenen Jahr auf mehr als 41 Milliarden Yen (mehr als 400 Millionen US-Dollar) belief, wurde im Jahre 1975 zum Zweck der Gewährleistung der Sicherheit der Meerfahrt und des Schiffsbaus gegründet.

Auf Sachalin besichtigte die Delegation den Handelshafen Cholmsk und die Baustelle für das weltweit größte Werk zur Produktion von Flüssiggas in der Ortschaft Prigorodnoje an der Küste der eisfreien Aniwa-Bucht.

Auf dem Besuchsprogramm der Delegation steht ferner der Nordosten der Insel, wo im Meeresschelf das Erdöl- und Gasvorhaben Sachalin-2 in Realisierung ist. Plangemäß werden sich die japanischen Fachleute auch die Erdölförderplattform Molikpak anschauen, von der aus Tanker Erdöl nach Japan transportieren, ergänzte die Pressestelle. (RIA)