russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



21-01-2005 Sachalin
Indigene Völker Sachalins demonstrieren gegen Ölförderung
Am Freitag fuhren Vertreter der indigenen Kleinvölker von Sachalin in den Rayon Ochinski im Norden der Insel, um Protestposten neben dem Baugelände für die Infrastruktur der Öl- und Gasförderprojekte Sachalin-1 und Sachalin-2 aufzustellen. Sie wurden durch die Öffentlichkeit und Umweltschutzorganisationen unterstützt.

Darüber wurde im Stab der Protestaktion "Grüne Welle" berichtet.

Die Teilnehmer der Aktion fordern eine unabhängige ethnologische Begutachtung der für die industrielle Erschließung bestimmten traditionellen Siedlungs- und Bewirtschaftungsgebiete der angestammten Bevölkerung durch die auf Sachalin tätigen Ölgesellschaften, so der Gesprächspartner der RIA Nowosti.

Außerdem sagte er, dass die Niwchen, Uilta, Ewenken und Nanajer, von denen es auf Sachalin insgesamt etwas mehr als 3000 gibt, fordern, eine Stiftung zur Unterstützung der indigenen Völker der Insel zu gründen.

Die Fahrzeugkolonne der Teilnehmer der Aktion, die am Donnerstag mit einer Kundgebung im Dorf Weni, Rayon Nogliki, begonnen hatte, machte sich auf den Weg nach den vier im Bau befindlichen Objekten an der Nordostküste der Insel.

Laut dem Pressedienst der Gebietsverwaltung hat die Staatsanwaltschaft die Teilnehmer der Aktion gewarnt, dass die Versperrung von Verkehrswegen gesetzlich verboten sei, deshalb wurde mündlich vereinbart, dass die Protestposten entlang der Fahrtroute der Baufahrzeuge aufgestellt werden. (RIA)