russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



31-08-2004 Sachalin
Taifun „Chaba" nähert sich der Insel Sachalin und den Kurien an
Der starke tropische Taifun „Chaba" nähert sich am Dienstag mit einer Stundengeschwindigkeit von 60 Kilometern vom Japanischen Meer her der Insel Sachalin und den Kurilen an, teilte man im hydrometeorologischen Dienst des Gebiets mit.

Der Taifun wird das Aquatorium des Ochotskischen Meeres schon in einigen Stunden erreichen.

Besonders stark wird er die Südkurilen treffen, wo in der Nacht zum Mittwoch orkanartige Windstöße mit einer Geschwindigkeit von über 35 Metern in der Sekunde erwartet werden. Im Laufe von zwölf Stunden der Beobachtung können die Niederschläge 45 Millimeter übersteigen, was ungefähr ein Drittel der Monatsnorm ausmacht.

Am Vortage gab der hydrometeorologische Dienst von Sachalin die Sturmverwarnung bekannt, und alle Dienste der Lebensversorgung der Inselregion werden in volle Bereitschaft versetzt. So wurde den Fischfangschiffen verordnet, sich in sicheren Buchten zu verstecken. Die großtonnagige Flotte läuft in hohe See aus.

In Japan machte die Zahl der Opfer des Taifuns „Chaba" vier Personen aus. Vier Matrosen eines vietnamesischen Frachtschiffes wurden vermisst. 152 Menschen wurden verletzt.

Auf der japanischen Insel Honshu blieben 98 014 Häuser ohne Elektrizität.

Alle Linien des Luft-, See- und Landverkehrs funktionieren nicht.

Der Taifun, dessen atmosphärische Druck 975 Hektopascal und Windgeschwindigkeit im Epizentrum 108 km/h ausmacht, bewegt sich nach dem Nordosten mit einer Stundengeschwindkeit von 60 Kilometern. (RIA)