Transportministerium will neue Fähren Baltisk-Saßnitz

Transport01
image_pdfimage_print

Die Gebietsregierung Kaliningrad hat das Einverständnis des föderalen Transportministeriums für die Einrichtung zusätzlicher Fährverbindungen auf der Strecke Baltisk-Saßnitz erhalten.

Der Gouverneur des Kaliningrader Gebiets Nikolai Zukanow twitterte:

„Dies stellt den Frachtverkehr der Region mit Europa unter Umgehung von Polen sicher.“

Allerdings blieb der Gouverneur die Informationen schuldig, wie viele Fähren in welchem Takt nun eingesetzt werden.

Die Transportsituation zwischen Russland und Polen ist seit Anfang Februar äußerst kompliziert. Zwischen beiden Ländern wird jährlich ein Vertrag über gegenseitige LKW-Quoten abgeschlossen. In diesem Jahr ist es zu keinem Vertragsabschluss gekommen. Polen hat seine Grenzen für LKW-Transporte aus Russland geschlossen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>