Ukrainer haben kein Vertrauen in ihre Regierung

Poroschenko mit Saakashvili im Oktober 2015. Bild president.gov.uaPoroschenko mit Saakashvili im Oktober 2015. Bild president.gov.ua
image_pdfimage_print

[Florian Rötzer] Mit Poroschenko und der Regierung sind weniger Menschen zufrieden als 2013 mit Janukowitsch und dessen Regierung

Ausgerechnet der ehemalige georgische Präsident Mikheil Saakashvili, der vom ukrainischen Präsidenten Poroschenko im Mai die ukrainische Staatsbürgerschaft erhielt und zum Gouverneur von Odessa ernannt wurde, will das korrupte System der Ukraine säubern (Wirtschaftsflüchtling Saakaschwili wird Gouverneur von Odessa) und hat sich bereits mit Regierungschef Jazenjuk und Innenminister Awakow angefeindet, denen er vorwirft, tief in Korruption verstrickt zu sein und Reformen zu hintertreiben. Vor kurzem erst griff er auf einer Sitzung Awakow so penetrant deswegen an, dass dieser mit einem Wasserglas um sich schmiss. Auch mit Poroschenkos Oligarchen-Konkurrenten Kolomoisky, auf dessen Seite Jazenjuk stehen soll, hat er sich angelegt.

Dafür hat er in der Ukraine Sympathien erworben, da die Menschen der jetzigen Regierung mittlerweile ebenso wenig vertrauen wie einst der Regierung Janukowitsch. Ob er allerdings den Augiasstall säubern kann, wenn er den Oligarchen Poroschenko und dessen Mannschaft deckt, darf stark bezweifelt werden.

weiter bei telepolis >>>>>>>