USA mischen sich in innere Angelegenheiten Russlands ein

uncle-sam-1075213_960_720
image_pdfimage_print

Wieder wenden die USA Doppelstandards in ihrer eigenen Politik an und nutzen ihre internationale Stellung, um Ansichten gegenüber Russland durchzusetzen, bei gleichzeitiger Ignorierung dergleichen Standards für sich selber.

Die Aufforderung der USA zur sofortigen Freilassung der ehemaligen ukrainischen Militärangehörigen Nadeschda Sawtschenko ist ein weiterer Versuch der USA sich in die inneren Angelegenheiten Russlands einzumischen – so der Beauftrage für Menschenrechtsfragen des russischen Außenministeriums Konstantin Dolgow.

Der russische Diplomat beschuldigt die USA der wiederholten Anwendung von Doppelstandards. Die USA versuchen Druck auf ein russisches Gericht in der Sache „Sawtschenko“ auszuüben. Gleichzeitig betonen sie aber immer die Unabhängigkeit der amerikanischen Gerichte in den Angelegenheiten der russischen Bürger Viktor But und Konstantin Jaroschenko, die in den USA eingesperrt sind.

Nach dem Verständnis der USA sind einzig und allein die Gerichte der USA in der Welt unabhängig. Dieser pseudodemokratische Snobismus schreckt viele ab.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>