Wird der Kurs des Rubels spekulativ manipuliert?

Rubel
image_pdfimage_print

Fast alle Vorgänge der Valutabörse tragen spekulativen Charakter. Diese Spekulationen helfen in erster Linie den großen Banken. Diese Meinung vertritt der Helfer des russischen Präsidenten Sergej Glasjew.

„Das ist vorteilhaft für diejenigen, die die Spekulanten kreditieren. Das sind die großen Banken. Sie erhalten davon einen guten Anteil über ihre hohen Zinsen. Und die Banker selber starten Valutaspekulationen. Denn wenn sie viel Geld haben und sie damit den Markt kontrollieren, dann gibt es keinerlei Risiko“, – so Glasjew.

Glasjew vertrat die Ansicht, dass diese Art der Spekulation nicht schwer ist. Im Ergebnis erhält man gigantische Gewinne – einfach nur dadurch, dass der Markt schwankt. Glasjew nannte die Summe von 15 Milliarden USD, die durch die Spekulationen der letzten Monate verdient worden sind.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>